Was ist MarTech?

Definition, Erklärung und Beispiele zum Thema Marketing Technologie

📖 Inhaltsverzeichnis

Was ist MarTech?

MarTech steht für Marketingtechnologie und bezeichnet die Verschmelzung von Marketing und Technologie. Praktisch jeder, der sich mit digitalem Marketing beschäftigt, hat mit MarTech zu tun, da Digitales von Natur aus technologisch basiert ist. Der Begriff „MarTech“ bezieht sich vor allem darauf, Tools und Technologie zu nutzen, um Marketingziele zu erreichen. 

Was ist MarTech? 14

Die obige Infografik der MarTech Landscape von April 2020 veranschaulicht die Dimension und Menge von MarTech-Anbietern, Marketing-Automatisierung und Technologielösungen in verschiedenen digitalen Marketingkanälen. Sie wurde von Scott Brinker, Autor des Chief Marketing Technologist Blog und bei MarTech Today, erstellt.

Und auf dieser Grafik siehst du den ersten Entwurf der MarTech Landscape 2021. Alles zum Projekt sowie Download der Datei findest du hier: https://jens.marketing/martech-landscape-germany/

Warum ist MarTech so wichtig?

Mit MarTech kannst du deine digitalen Marketingprozesse optimieren und stark automatisieren. Angefangen beim Projektmanagement, der Planung, dem Testen bis hin zur Veröffentlichung und dem anschließenden Monitoring. MarTech-Tools ermöglichen es dir, die gesamte Customer Journey zu betrachten, verlorene Chancen und Probleme zu identifizieren, die zu weniger Verkäufen oder Leads führen, und Änderungen vorzunehmen, um das Kundenengagement zu verbessern und die Conversionrate zu verbessern.

Letztendlich bieten dir MarTech-Tools Mittel und Wege, um Marketingmaßnahmen schneller und reibungsloser durchzuführen, sie zu skalieren und dabei meist sogar noch weniger Ressourcen zu benötigen.

5 Vorteile beim Einsatz von MarTech für deine Marketingstrategie

MarTech begleitet dich bei jedem Schritt deiner digitalen Marketingprozesse und ist fester Bestandteil der täglichen Arbeit von digitalen Marketer*innen. Dies bringt natürlich einige Vorteile mit sich, welche ich im Folgenden einmal kurz anreißen möchte. 

1. Effizientere Marketingaktivitäten

Die Automatisierung digitaler Marketingmaßnahmen ermöglicht es dir, mehrere Marketingkanäle einfach zu verwalten und die Produktivität deines Marketingteams enorm zu verbessern. 

2. Bessere Erreichung deiner Ziele (Leads, Sales etc.)

Die Generierung von Leads oder Sales ist ein entscheidender Schritt für eine effektive Marketingkampagne. Dafür gibt eine Vielzahl von MarTech-Tools, die dir bei digitalen Anzeigen, E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing und mehr helfen, und somit die Erfüllung deiner Ziele optimieren. 

3. Eine Multichannel-Sicht auf das Verhalten von Interessent*innen

Mit der ständigen Zunahme von neuen digitalen Kanälen und Plattformen wird es immer schwieriger den Überblick zu behalten. Auch dabei können dir MarTech-Tools helfen, indem sie eine Multichannel-Ansicht deines Marketingprozesses liefern, diesen optimieren und dich unterstützen, Entscheidungen unter Berücksichtigung des „Big Pictures“ zu treffen. 

3. Bessere Beziehung zu deinen Kund*innen und Besucher*innen

Die Menge an Daten, die von MarTech-Tools ausgespuckt werden, ermutigen den Vertrieb und das Marketing, viel enger zusammenzuarbeiten, Fehler zu beheben und somit Erfahrungen und neue Projekte gemeinsam zu optimieren.

5. Bessere Analyse und langfristige Optimierung

MarTech beinhaltet Tools, die A/B-Tests, Remarketing, Upselling und andere Marketingmaßnahmen unterstützen, die darauf abzielen, deine Konversionen zu verbessern und langfristig deinen ROI zu steigern.

Was ist ein MarTech-Stack?

Fast alle Unternehmen nutzen bereits Tools und Technologien, um mit Kunden in Kontakt zu treten, den digitalen Marketingprozess zu automatisieren sowie Daten zu sammeln und zu analysieren. Die Sammlung von Tools, die du dafür verwendest, wird als MarTech-Stack bezeichnet.

So erstellst du deinen MarTech-Stack

Bevor du mit dem Aufbau eines MarTech-Stacks beginnst, solltest du zunächst deine bisherigen Marketingaktivitäten betrachten. Analysiere deine Marketingstrategie und überprüfe vor allem aktuelle Prozesse, um festzustellen, ob Änderungen erforderlich sind. Deine zukünftige Strategie und Pläne für die Entwicklung deiner Aktivitäten werden bestimmen, welche MarTech-Tools du einsetzen solltest. Wenn du zum Beispiel kein Remarketing nutzen möchtest, brauchst du natürlich auch keine Marketingtechnologie, die dies unterstützt.

MarTech ist spannend und man kann sich schnell darin verlieren. Bleibe erstmal bei den essentiellen Tools und füge neue Technologie nur dann hinzu, wenn du bereit bist, sie zu nutzen.

 

Unternehmen mit entsprechender Erfahrung und einer erfahrenen Nutzung von Marketingtechnologien können einen kompletten Stack aufbauen, um jede Stufe des Marketingtrichters (Funnel) zu adressieren, aber wenn du gerade erst startest, halte dich am besten zunächst an die Basics!

 

Um den optimalen MarTech-Stack für dein Unternehmen zu erstellen, musst du deine wichtigsten Ziele verstehen, den Umfang deiner Anforderungen an das Digital-Asset-Management kennen und wissen, wo du deinen ROI potenziell verbessern kannst. Sobald du diese Dinge weißt, kannst du bestimmen, welche MarTech-Tools deine Ziele am besten unterstützen werden.

53 Tools zum Aufbau deines MarTech-Stacks

Wie du weiter oben bereits in der Grafik gesehen hast, wird die Menge an Tools, die dir fürs MarTech zur Verfügung stehen, fast täglich mehr. Um dir den Start etwas zu vereinfachen habe ich hier 53 solide Tools für fast jede Stufe deines Marketingprozesses herausgesucht und verlinkt. 

Bitte beachte: Die hier genannten Tools sind Beispiele für einige Unternehmen, die in der Branche aktiv sind. Es handelt sich weder um ein Ranking noch um eine vollständige Liste.

1. Planung & Organisation

Projektmanagement

Schon bei der Verwaltung, Planung und der Organisation können dir diverse MarTech-Tools wie Asana oder Trello dabei helfen, diese noch effizierter aufzusetzen und den Überblick nicht zu verlieren.

2. Aufmerksamkeit

MarTech-Tools unterstützen auch ein optimiertes Social-Media-Management, einschließlich automatischer Planung, Statistiken und Berichte, und ermöglichen es Marketing-Teams, bei Social-Media-Aktivitäten nachhaltig zusammenzuarbeiten.

Tools in diesem Bereich überwachen für dich das Internet und ermöglichen dir herauszufinden, wann über dich, bestimmte Marken oder Keywords gesprochen wird und benachrichtigen dich darüber.

Um deine Inhalte auch für Suchmaschinen zu optimieren, gibt es zahlreiche Werkzeuge, um datengetrieben mehr Besucher*innen auf deine Seite(n) zu bringen.

Auch für die Bearbeitung und Verbreitung von Bewegtbild gibt es einige MarTech-Tools die deine Prozesse unterstützen.

3. Conversion & Nurture

Landing Page Tools

Mit einer entsprechenden Landingpage wird es für deine Besucher*innen noch einfacher, deine Ziele zu erreichen. Diese Tools können dir beim optimalen Aufbau helfen.

Content Management Tools (CMS)

Content Management Software Technologie wie WordPress, Ghost, Joomla und Wix ermöglicht es dir, deine Website zu erstellen, zu bearbeiten, zu verwalten und schnell Seiten oder Abschnitte hinzuzufügen, zu bearbeiten und zu entfernen.

E-Mail Marketing Tools

Tools für E-Mail-Marketer*innen bieten dir mehr Flexibilität und mehr Funktionen, wie beispielsweise automatisierte, triggerbasierte E-Mails und erstklassige E-Mail-Analysen.

Tools für Online-Werbung

Auch bei der Erstellung, Verwaltung und Optimierung von Werbeanzeigen wie z.B. Google Ads oder Facebook Ads, können dich MarTech-Tools super unterstützen. 13 verschiedene Tools zur Konkurrenzanalyse dieser Anzeigen habe ich übrigens hier zusammengefasst.

Automatisierung

Automatisierungstools unterstützen dich dabei, sich ständig wiederholende Marketingaufgaben zu eliminieren, damit du und dein Team Kapazitäten für andere Aktivitäten haben. Zwar ist Zapier einer der bekanntesten Anbieter, dennoch gibt es auch einige Zapier-Alternativen die einen Blick wert sind.

Conversion Rate Optimierung

Tools zur Conversion Rate Optimierung (CRO), helfen dir dabei, das Besucherverhalten auf deinen Seiten zu analysieren, zu messen und nachweisbar zu optimieren. 

4. Sales und Kundensupport

Customer Relationship Management (CRM)

Customer Relationship Management Technologie bringt Marketing-, Vertriebs- und Kundensupport-Aktivitäten auf einer Plattform zusammen, um die Interaktionen mit deinen Besucher*innen noch besser im Blick zu haben.

Kundensupport Tools

Kund*innen und Interessent*innen werden immer anspruchsvoller und erwarten daher stets einen umfassenden Support. MarTech unterstützt dich dabei, ihnen eine optimal personalisierte Kundenerfahrung zu ermöglichen.

Analyse Tools

MarTech-Tools sammeln, messen und analysieren digitale Werbedaten, damit du die Wirkung von Marketingaktivitäten verstehen und dadurch den ROI maximieren kannst.

Fazit: Ohne MarTech wirds schwer!

Wie dir die Liste – vor dem Hintergrund von 5000+ Tools in der Infografik – mit 53 beispielhaften Tools zeigt, ist digitales Marketing heute ohne entsprechende Optimierung von Ressourcen eigentlich undenkbar. Daher solltest du dir auf jeden Fall überlegen, wie du deine Marketing Aktivitäten mit MarTech immer weiter verbessern und nachhaltiger gestalten kannst. 

Ein weiterer umfangreiche Guide zum Thema MarTech gibt es bei den Freunden von Matchilla

Die nächsten Schritte

Lass dich nicht von den Menge an MarTech-Tools verunsichern, sondern überlege dir vorab ganz genau, welche Prozesse du zuerst optimieren möchtest, welche Tools du bereits verwendest und welche Marketingaktivitäten du verbessern kannst. Daraus entwickelt sich dann nach und nach ganz von selbst dein individuelles MarTech-Stack, das zu dir und den Bedürfnissen deines Teams passt!

 

Solltest du Fragen bei der Umsetzung dieser Strategie haben, nimm gerne Kontakt mit mir auf. Ich freue mich auf deine E-Mail!

Newsletter - Mehr Tools, News, Insights ...

Bereits über 1000 informierte Abonnenten - Was ist mit dir?

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Artikel zum weiterlesen
Was ist MarTech? 72
Die eigenen Webseitenbesucher identifizieren

Leadgenerierung ist wichtig.Leadgenerierung ist anspruchsvoll.Leadgenerierung ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Das Ziel von vielen Marketing-Aktivitäten ist sehr oft die Anbahnung von neuen Kundenbeziehungen und die daraus resultierende Umsatzerhöhung. Die Generierung

Weiterlesen »
Jens Polomski Portrait

Über den Autor

Hey, ich bin Jens Polomski, Blogger, LinkedIn Content Creator und Marketing-Tools Enthusiast.

 

Auf Jens.Marketing dreht sich alles um den Einsatz der richtigen Tools für dein Marketing sowie aktuelle Themen rund zum Thema Online-Marketing.


Kostenloser Newsletter
Regelmäßige News & Tools bekommst du übrigens auch in meinem Newsletter.

0
Was ist deine Meinung dazu? Hier kannst du kommentieren!x

Über 850 Abonnenten ...

Sorgfältig kuratierte Marketing News, Tools und umsetzbare Tipps

Deine E-Mail wird nur für Neuigkeiten auf Jens.Marketing verwendet.

Mehr davon?

Men Newsletter fasst die besten Tools und News jede Woche für dich zusammen!

Deine E-Mail wird nur für Neuigkeiten auf Jens.Marketing verwendet.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner