Google Alerts

Erfahrungen, Funktionen und Preise

Deine Bewertung:
[Gesamt: 1 Durchschnittlich: 5]

Google Alerts ist ein kostenloses Tool von Google und benachrichtigt dich, sobald etwas von dir definiertes im Google Index aufgenommen wird. Dabei hast du die Wahl zwischen unterschiedlichen Einstellungen zur Häufigkeit der Benachrichtigung.

Google Alerts Optionen

 

Praktische Google Alerts Einsatzzwecke

Auch in Google Alerts kannst du die dir bekannten Google Suchoperatoren verwenden um deine Ergebnisse noch besser zu filtern und darüber benachrichtigt zu werden. Ich habe dir hier mal ein paar praktische Beispiele zusammengestellt welche Google Alerts du aufsetzen könntest.

 

Markennamen

Nutze deinen Markennamen oder die der Konkurrenz um zu erfahren wann jemand im Internet darüber redet. Praktisch um auch Einträge auf Seiten zu finden auf denen du dich nie aufhalten würdest.

 

Persönliche Namen überwachen

Mir ist es persönlich wichtig schnell darüber Kenntnis zu erhalten, wenn mein Name im Internet auftaucht. Mit dem passenden Google Alerts Eintrag kann ich dies einfach umsetzen.

 

Namen der Teammitglieder überwachen

Gerade die Führungsebene taucht gerne mal im Internet auf. Entweder weil jemand eine Meinung zu der Person hat oder vielleicht ein Interview welches die PR-Abteilung übersehen hat.

 

Wichtige Keywords überwachen

Mit dem passenden Google Alert kannst du natürlich auch Neuigkeiten zu relevanten Suchbegriffen erfahren. Um über Neuigkeiten in deiner Zielregion zu erfahren, fügst du einfach die entsprechende Region, Stadt oder Land hinzu. (z.B.Hundefutter Köln)

 

 

4 Google Alert Tricks die du vielleicht noch nicht kennst

 

1. Die eigene Webseite überwachen

Mit dem Suchbefehl „site:deineseite.de“ erfährst du sofort wenn neue Seite von dir in den Google Index aufgenommen werden

 

2. Content Ideen mit Quora / GuteFrage.net

Es gibt zahlreiche Plattformen auf denen regelmäßig neue Inhalte von Usern geschaffen werden. Darunter zählt z.B. Quora oder auch Gutefrage.net. Wenn du diese Seiten durchsucht und mit einem entsprechenden Suchbegriff erweiterst, bekommst du nicht nur Möglichkeiten mit deiner Zielgruppe zu interagieren sondern stößt so vielleicht auf neue Ideen für die Content-Erstellung.

Der Suchbefehl könnte z.B. „site:quora.com Hundefutter“ lauten. So erhältst du eine E-Mail sobald dort über Hundefutter diskutiert wird und kannst direkt mit einsteigen.

 

3. Content Überwachung der Konkurrenz

Du kannst nicht nur Diskussions-Plattformen überwachen sondern natürlich auch die Seiten der Konkurrenz. So kannst du ziemlich schnell in Erfahrung bringen ob und wann die Konkurrenz einen neuen Blog Beitrag veröffentlicht. Nutze dabei einfach den „site:Domain.de/blog/“ Suchbefehl und nutze dafür die URL des Blogs der Mitbewerber.

 

4. Gastbeitrag-Möglichkeiten finden

Zahlreiche Blogs veröffentlichen regelmäßig Gastbeiträge aber regelmäßig kommen auch neue Möglichkeiten hinzu. Auch dafür kannst du Google Alerts nutzen. Diesmal bietet sich dafür der „inurl“ Paramter an. Mit einem Alert wie z.B. „inurl:gastbeitrag“ oder „inurl:gastautor“ erfährst du immer schnell über neue Möglichkeiten. Dies kannst du natürlich auch noch mit weiteren Keywords erweitern.

 

 

 



Preise und Plattform

💰 Preis: Kostenlose Version

💻 Plattform: Web App

Weitere Screenshots

Noch mehr Tools 🤩

Updates via E-Mail!

Du willst neue Tools, umfangreiche Updates, Tool-Deals per E-Mail? Eintragen!

Deine E-Mail wird nur für Neuigkeiten auf Jens.Marketing verwendet.