Aktuelle TikTok-Statistiken, die du kennen solltest

Facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail
Aktuelle TikTok-Statistiken, die du kennen solltest 1

Allgemeine TikTok Informationen

  • Webseite: www.tiktok.com
  • Gegründet: September 2016 (als Musical.ly)/ seit 02.08.2018 als TikTok
  • Gründer: Zhang Yiming
  • Aktueller CEO: Shou Zi Chew
  • Mutterfirma: ByteDance
  • Mitglieder: 1,6 Milliarden Mitglieder weltweit
  • Mitglieder DACH: 19.885.877 Mitglieder bestehend aus über 15 Millionen, 19,51  Millionen in Deutschland,209.169 in Österreich, 166.708 in der Schweiz,

Quelle

Liste: 16 TikTok Marketing Tools

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Anbietern für TikTok Tools für dein Marketing. In diesem Blog-Beitrag zeige ich spannede Tools, die dir in verschiedenen Bereichen helfen.

📖 Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Statistiken

TikTok hat 1,1 Billionen User weltweit

Aktuelle TikTok-Statistiken, die du kennen solltest 2

Eins vorweg: Im Gegensatz zu Twitter, Snapchat und Facebook gibt TikTok monatliche Nutzerzahlen an und keine täglichen, die in der Regel niedriger ausfallen. 
Global gesehen ist TikTok gut unterwegs und ist in 39 Sprachen und in 155 Ländern verfügbar.

Wenn man bedenkt, dass es laut den Vereinten Nationen 194 Länder auf der Erde gibt, ist das riesig.

Die Top 10 dabei sind:

  • 120.8 Millionen User in den Vereinigten Staaten.
  • 87.5 Millionen User in Indonesien
  • 72.3 Millionen User in Brasilien
  • Russland 48.8 Millionen Users
  • Mexiko 41.6 Millionen Users
  • Vietnam 39.7 Millionen Users
  • Thailand 35.6 Millionen Users
  • The Philippines 33.0 Millionen Users
  • Türkei 24.6 Millionen Users (6)


Das spiegelt auch sehr gut wider, in welchen Kontinenten TikTok die größte Reichweite hat:

  • Asien: Indonesien, Russland, Vietnam, Thailand und die Philippinen sind die Länder dort mit den meisten Usern.
  • Nordamerika: Siehe Platz 1. Dazu gesellt sich noch Mexiko mit 41,6 Millionen Usern.
  • Südamerika: Siehe Platz 3 der Top3.


Im Juni 2020, wurde TikTok in Indien verbannt aufgrund nationaler Sicherheitsbedenken.

Bis dahin hatte TikTok in Indien 190 Millionen User, was einen richtigen Schlag ausmachte.

Wie einige wissen, ist TikTok eine chinesische Firma. Die chinesische Version von TikTok heißt übrigens Douyin.

Douyin selbst hat ca. 670 Millionen aktive monatliche User.

Quelle & Quelle

TikTok hat 19.885.877 User aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Diese beachtliche Anzahl bestehend aus über 19 Millionenn setzt sich wie folgt zusammen:

19,51 Millionen in Deutschland,209.169 in Österreich, 166
.708 in der Schweiz.
Das klingt viel und das Wachstum ist auf die kurze Zeit ziemlich beachtlich, jedoch schlägt es damit nicht YouTube (72,6 Millionen)

Quelle

120 Millionen TikTok Nutzer kommen aus Europa

Ein großer Teil davon kommt aus Großbritannien, mit 20,1 Millionen Nutzer!

Quelle

167 Millionen TikTok-Videos werden in einer Internet-Minute angesehen

Was passiert alles in einer Minute, auf … TikTok? Laut Statistiken, sehr viel!
Insgesamt 167 Millionen TikTok-Videos werden in einer Minute angesehen.
Übrigens werden 850 dieser Minuten pro Monat in der App auf TikTok verbracht.

Quelle

TikTok hat über 10 0000 Mitarbeiter*innen

Insgesamt hat TikTok 10 000 Mitarbeiter*innen in 28 Niederlassungen.

11 von diesen Niederlassungen sind in Asien: Bangkok, Dubai, Jakarta, Kuala Lumpur, Manila, Mumbai, Seoul, Tel Aviv, Thành phố Hồ Chí Minh und Tokio!

Europa selbst hat lediglich 7 Standorte: Berlin, Dublin, Istanbul, London, Madrid, Paris und Stockholm.

Quelle

TikTok hat die höchste Engagement-Rate

Während Mikro-Influencer durchschnittlich auf TikTok eine Engagement-Rate von 17,96 % erreichen, sieht es bei der Konkurrenz doch recht mau aus: 3,86 % auf Instagram und 1,63 % auf YouTube.

Quelle

57 % aller TikTok Nutzer sind Frauen

… Und sind damit eindeutig in der Überzahl!

Die Herren machen „nur“ 43 % aus.

Quelle

43 % aller TikTok Nutzer sind zwischen 18 und 24 Jahre alt

32 % der TikTok Nutzer sind zwischen 25 und 34 Jahre alt …. Und nur 3,4 % der Nutzer sind älter als 55. Quelle

Aktuelle TikTok-Statistiken, die du kennen solltest 3

Business Statistiken

TikToks Umsatz stieg um 77 % im FY21

Mit 2,3 Billionen $ Umsatz durch Konsumenten im FY21 geht TikTok eindeutig als Gewinner in der Pandemie hervor.

Quelle

TikTok Wert wird aktuell auf 50 Billionen geschätzt.

Während ByteDance (die Mutterfirma) auf 400 Billionen $ geschätzt wird, was es zum weltweit wertvollstem Start-up macht.

Quelle

Der meiste Umsatz kommt aus China

Im FY21 kam fast 60 % von TikToks Umsatz aus China, während lediglich 13 % in den Vereinigten Staaten generiert wurde.

Quelle

Sonstige Statistiken

55 % der TikTok Nutzer sind Content Creators

Während 68 % der TikTok User Konsumenten sind.

Quelle

In nur 200 Tagen war TikTok geboren …

… Zumindest war dies die Zeit, welche das Entwickler-Team benötigte, um die Originalversion von TikTok zu kreieren.

Quelle

1 Billion $ …

… War der Preis für Musical.ly, welche dann 2016 in TikTok gebrandet wurde.

Quelle

FAQs

Worum geht es bei TikTok?

TikTok ist eine Plattform, welche dir Kurzvideos zu konsumieren gibt, welche sich an deinen Präferenzen orientiert. Hast du Videos über Katzenbabys sehr oft angeschaut, ist die Möglichkeit, dass dir Kurzvideos über Katzenbabys vorgeschlagen werden, sehr hoch.


In der Hinsicht ist es YouTube sehr ähnlich, bis auf, dass die Videos in YouTube wesentlich länger sind. So simpel der Ansatz ist, so gut funktioniert er für Creator: Sie werden mit erstaunlich hohem organischem Wachstum belohnt. Dabei fällt auf: Die Nutzer von TikTok sind ablenkungsfrei und lange in der App.


Allein in Deutschland wird TikTok 10 x über den Tag verteilt, insgesamt 50 Minuten lang konsumiert. Dabei nutzen 46 % die App, ohne sich ablenken zu lassen, was wesentlich höher ist als z.b. 11 % auf Instagram. Aber es ist nicht nur pures Konsumieren: Mit einer Engagement-Rate von 17,96 % zeigt sich das wahre Potenzial von TikTok.


Die User von TikTok mögen eine niedrigere Aufmerksamkeitsspanne haben, aber um seinen Content organisch zu vermarkten, gibt es aktuell keine bessere App.

Quelle

Wie kann ich TikTok am besten nutzen?

Wichtig sind Hashtags, denn sie sind DAS Tool, womit die User suchen.
TikTok ist einfach und minimalistisch aufgebaut, regelmäßiges Posten wird belohnt (vor allem mit Transkription im Video, denn 2/3 schauen Videos ohne Ton.
Eine Auflistung von Transkriptionssoftware findest du übrigens hier),
kurz: Es war noch nie so leicht eine Followerschaft zu bilden.

Zwar ist Entertainment ein wichtiger Faktor bei den Videos (welches man gut daran sieht, dass Videos mit dem Hashtag Entertainment bisher 535 Millionen Mal insgesamt angesehen wurden), aber der Trend geht gen educational Content, auch zu Recherchen.

Dabei müssen die Videos nicht hochprofessionell, mit zehntausend Schnitten und Animationen sein.
Auch ein einfaches Video mit Transkription und Emojis tut es schon.

Was sind die größten TikTok Fehler?

TikTok ist eine sehr tagesaktuelle App.

Der größten Fehler wäre das sogenannte, Content-Stacking in dem Content ein Monat im Voraus geplant und produziert wird. Trends ändern sich wesentlich schneller auf TikTok.

Und die Challenges, welche mit Hashtags erkundet werden können, erfreuen sich größter Beliebtheit auf TikTok.

Challenges können dabei spontan oder zu einem saisonalen Anlass ausgerufen werden, welches für die Aktualität spricht: wenn z.b. im Oktober die Artist-Gemeinschaft mit Tuschzeichnungen von sich reden macht, ist das der Inktober Challenge geschuldet.

Es empfiehlt sich nicht, die Videos nur mit Ton, aber ohne Transkription zu uploaden.
2/3 der User schauen die kurz Videos ohne Ton, es wäre also verschwendeter Content. (Quelle 1, Quelle 2)

In der Welt von TikTok sind Transkriptionen nicht nur einfache Untertitelungen, sondern tragen maßgeblich zur Unterhaltung des Videos bei. (Die 14 besten Transkriptionssoftware findest du hier)

Hashtags ignorieren

Zwar wird Google immer besser, aber bei TikTok sind Hashtags für die Auffindbarkeit verantwortlich.

Daher ist eine gute Recherche zu Hashtags unerlässlich, um deinen Content aus dem riesigen Pool aus Videos sichtbar zu machen.
In der Hinsicht ähnelt es tatsächlich SEO, allerdings nur für die Plattform TikTok.

TikTok ist nur bedingt für Monetarisierung geeignet

So gut die organische Reichweite auf TikTok ist, so mau ist die Monetarisierung.


Der Top-Influencer Charli D’Amelio, welcher die höchsten Follower Zahlen auf TikTok hat, (145.679 Follower) verdient „nur“ 17,5 Millionen $.

Zum Vergleich: Auf YouTube verdient Ryan Kaji mit lediglich 33 Millionen Follower 29.5 Millionen $. (Quelle 1, Quelle 2,)


Viele Content Creators nutzen daher TikTok für das Follower Wachstum und leiten diese dann zu Plattformen, welche sich besser monetisieren lassen, wie z.b. Twitch und YouTube.

Kostenloser Tool-Newsletter

Mein regelmäßiger (und natürlich kostenloser) Newsletter versorgt dich regelmäßig mit neuen Tool-Vorstellungen und relevanten Neuigkeiten und Content–Empfehlungen für Marketer.

Bereits über 1.6000 Abonnent*innen erhalten regelmäßig neue Tool-Vorstellungen und Updates!

Die neusten Tools aus meinem Verzeichnis

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Über den Autor

Hey, ich bin Jens Polomski, Blogger, LinkedIn Content Creator und Online-Marketing Freelancer.

Hier dreht sich alles um den Einsatz der richtigen Tools für dein Marketing sowie aktuelle Themen rund zum Thema Online-Marketing.


Mein Tool-Newsletter

In meinem kostenlosen Newsletter (1.600+ Abos) bekommst du noch mehr Tools & Tipps.

0
Was ist deine Meinung dazu? Hier kannst du kommentieren!x

Tool-Anfrage

Du suchst nach dem richtigen Tool? Ich helfe dir dabei!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner