Bing Image Creator – kostenlose KI Bilder erstellen

Facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Bing mit eigenem KI-Bildgenerator

Vor kurzem hat Microsoft einige neue Kreativitätswerkzeuge in Microsoft 365, Bing und Edge angekündigt, die die Fantasie der Menschen anregen und ihnen helfen sollen, sich auszudrücken. Darunter unter anderem Microsoft Designer.

Jetzt wurde ein weiteres Tool vorgestellt, der Image Creator von Microsoft Bing, welcher in einer Vorschau in ausgewählten Märkten eingeführt und wird später in diesem Monat auch in Microsoft Edge in denselben Märkten verfügbar sein. 

Mit dem kostenlosen Image Creator kannst du ein Bild erstellen, das es noch nicht gibt und das nur durch deine Fantasie begrenzt ist. Gib einfach eine Beschreibung von etwas ein, einen zusätzlichen Kontext wie den Ort oder die Aktivität und einen Kunststil, und Image Creator erstellt es für dich.

Durch die Investtion in OpenAI hat Microsoft hier nicht nur Textwerkzeuge wie GPT-3 zur Verfügung sondern auch DALL-E2 und bringt hiermit einen eigenen Generator für KI-Bilder auf den Markt.

📖 Inhaltsverzeichnis

KI-Bilder direkt in Microsoft Bing erstellen

Mit dem Image Creator in Microsoft Bing kannst du nach deiner Anmeldung kostenlose KI-Bilder erstellen und dies wohl direkt auch der Bildersuchmaschine von Microsoft.

Bist du also auf der Suche nach einem Bild, findest aber nicht das richtige, kannst du es einfach durch die passende Texteingabe generieren.

Dies kann das Gefühl für eine Bildersuche und die Qualität dieser enorm verändern. Vielleicht wird Microsoft diese Bilder ja direkt in die Suchmaschine einspielen und so den eigenen Index an passenden Bildern kontinuierlich erweitern. 

KI Bilder direkt im Microsoft Edge Browser erstellen

Aber Microsoft geht hier noch einen Schritt weiter. Anstatt die Bilder „nur“ in Bing anzubieten, gibt es bereits ein erstes Video in welchem gezeigt wird, die KI-Bilder direkt im Browser (natürlich Microsoft Edge) erstellt und genutzt werden können.

Über einen einfachen rechten Mausklick öffnet sich hier das entsprechende Bing Image Creator Fenster und kann mit entsprechenden Eingaben gefüttert werden.

Somit kannst du zu jeder Zeit und mit wenigen Klicks neue KI-Bilder generieren, crazy!

Was kostet die Erstellung von KI-Bildern in Bing?

Nichts. Ja, du hast richtig gehört. Du kannst belieb viele KI-Bilder absolut kostenlos erstellen. 

Aber natürlich gibt es einen kleinen Haken. Um Bilder zu erstellen benötigst du Microsoft Reward Punkte. Diese kannst du dir aber kostenlos verdienen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

So will Microsoft mehr Bing und Edge Nutzer gewinnen

Diese Aktion ist meiner Meinung nach eine sehr spannende Marketing-Aktion von Microsoft. Mit Microsoft Rewards Points kannst du kostenlos KI-Bilder mit einer der führenden Systeme erzeugen. 

Um diese Punkte zu verdienen hast du verschiedene Möglichkeiten.

  • Suchen mit Bing
  • Nutzung vom Edge Browser
  • Cortana nutzen
  • Microsoft Store nutzen
  • und noch mehr

Wenn die Idee von Microsoft also aufgeht könnte dies zu einigen neuen Nutzern für Edge und Bing führen und damit den Marktanteil am Suchmaschinen-Markt beeinflussen. Ob die Wette aufgeht, lets see. 

Fragen zum Bing Image Creator

Wie verwende ich den Bing Image Creator?

Registriere dich für ein neues Microsoft-Konto, oder melde dich bei deinem bestehenden Microsoft-Konto an. Neue Benutzer erhalten 25 geboostete Generierungen für Image Creator. Geben Sie einfach eine beliebige Textbeschreibung ein, um eine Reihe von KI-Bildern zu generieren.

Gibt es eine Warteliste für die Verwendung von Image Creator?

Image Creator ist ein kostenloses Tool, das es jedem ermöglicht, seine Ideen in Bilder umzusetzen. Es gibt keine Warteliste und keine Vorabkosten. Image Creator unterstützt zurzeit nur Vorgaben in Englisch, aber Microsoft arbeitet daran, in Zukunft andere Sprachen und Regionen zu unterstützen.

Wie erstelle ich bessere Bilder?

Image Creator unterscheidet sich von der Suche nach einem Bild in Bing. Es funktioniert am besten, wenn Du stark beschreibend bist. Werde also kreativ und füge Details wie Adjektive, Orte und sogar künstlerische Stile wie „digitale Kunst“ und „fotorealistisch“ hinzu. Hier ist ein Beispiel: Statt nach „Deutscher Schäferhund“ zu suchen, suche nach „Deutscher Schäferhund, der sich an einem Pool im Stil von Andy Warhol entspannt“.

Wie funktioniert Microsoft Rewards mit Image Creator?

Wenn Dir die Boosts ausgehen, kannst Du Microsoft Rewards dazu verwenden, zusätzliche Boosts einzulösen und dadurch schnellere Verarbeitungszeiten zu erzielen. Wenn in Image Creator keine Boosts mehr vorhanden sind, wirst Du ebenfalls daran erinnert, dass Du Microsoft Rewards-Punkte für weitere Boosts einlösen kannst.

Die neusten Tools aus meinem Verzeichnis

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Über den Autor

Hey, ich bin Jens Polomski, Blogger, LinkedIn Content Creator und Online-Marketing Freelancer.

Hier dreht sich alles um den Einsatz der richtigen Tools für dein Marketing sowie aktuelle Themen rund zum Thema Online-Marketing.


Mein Tool-Newsletter

In meinem kostenlosen Newsletter (1.800+ Abos) bekommst du noch mehr Tools & Tipps.

0
Was ist deine Meinung dazu? Hier kannst du kommentieren!x

Tool-Anfrage

Du suchst nach dem richtigen Tool? Ich helfe dir dabei!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner